Traditionelle Chinesische Medizin

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ist ein Teil der
chinesischen Kultur und hat eine mehr als 2000 Jahre alte
Geschichte.

Aus der Sicht der Chinesischen Medizin spielt die Yin-
Yang-Harmonie der inneren Organe für die Gesundheit und für das
Wohlbefinden eine entscheidende Rolle.

In der TCM ist das
Erkennen von Yin-Yang-Störungen die Grundlage der Diagnose. Der
Ausgleich von Yin-Yang-Störungen ist die Basis der Therapie. Die
Behandlung der TCM konzentriert sich nicht nur auf das einzelne
kranke Organ, sondern auch auf das ganze Krankheitsbild, das
Wohlbefinden. Dadurch werden die Yin-Yang Disharmonien wieder reguliert.

Dazu gehören therapeutische Verfahren wie Ernährungsberatung, chinesische Kräuterkunde, Akupunktur, manuelle Therapie (Tuina) und Bewegungstherapie (QiGong und Taijiquan).

Weitere Therapieverfahren